Jubiläum

50 Jahre KSM Krankenkasse Schweiz. Metallbaufirmen

Unsere Generalversammlung am 11. Mai 2013 war zugleich unser 50-Jahr-Jubiläum – ein guter Grund, unseren erfolgreichen Einsatz als Taggeldversicherung gegen die finanziellen Folgen von Krankheiten und Unfällen in der Metallbaubranche zu feiern.

Der Aufmarsch war gross, die Generalversammlung kurz und bündig – und doch dauerte es etwas länger. An die 100 Mitglieder der KSM trafen sich im SeminarHotel am Ägerisee. Sie freuten sich nicht nur über das jährliche Treffen mit Branchenkollegen und über ein gutes Geschäftsergebnis, sondern auch auf die Jubiläumsfeier. Geschäftsführer Gilles Hardegger hatte in der Einladung nebst den Traktanden einige Überraschungen angekündigt.

Top-Rating von Beginn weg

Präsident Bernhard Rüegg begrüsste die Gäste und stellte den Tag unter das Motto des amerikanischen Schriftstellers Mark Twain: «Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.» In einem kurzen Rückblick auf die Entstehung der KSM erinnerte er schmunzelnd daran, dass bereits ihre Gründer Visionäre gewesen waren und ein Top-Rating der Versicherung anstrebten: AAAAA – was soviel hiess wie «Absolut Anders Als Alle Anderen». Ein Top-Rating erhielten dann auch der Vorstand und die Geschäftsführung – sämtliche Traktanden wurden einstimmig genehmigt. Gilles Hardegger präsentierte dann seinerseits wichtige Ereignisse im Gründerjahr 1963: Zum Beispiel besuchte der amerikanische Präsident John F. Kennedy die ummauerte Stadt Berlin und rief der Bevölkerung den legendären Satz zu: «Ich bin ein Berliner». Oder Martin Luther King gab der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung für Arbeitsplätze, Freiheit und Gleichbehandlung einen entscheidenden Impuls mit seiner Rede «I have a dream».

Eine Versicherung für die Unternehmen

Einen Traum, so erinnerte Gilles Hardegger, hatten auch die Unternehmer Jürg Spiegelberg, Hans Tobler, Hans Schneebeli, Rudolf Moser und Hans Wälty, als sie am 26. Februar 1963 im Zürcher Bahnhofbuffet zusammenkamen und die KSM – Krankenkasse der Schweizerischen Metallbaufirmen – gründeten. Interessant waren denn auch die Fundstücke aus den früheren Jahren. Insbesondere die Prämien und Taggelder, die dem Publikum lebhaft vor Augen führten, wie sich die Einkommensverhältnisse in den Jahren geändert haben. Auch Anekdoten wie die, dass die Geschäftsstelle jedes Jahr wegen Ferien und Militärdienst während mehrerer Wochen geschlossen war. Heute ist das anders und die KSM ist für die Anliegen ihrer Kunden rund ums Jahr da.

Versicherung mit grosser Kontinuität

Hanspeter Schneebeli, Sohn des Mitbegründers Hans Schneebeli und heutiger Vizepräsident der KSM, berichtete dann von Geschichten und Fakten aus den 50 Jahren. Er selber habe, so erinnerte er sich, seinem Vater als Schnapsmatritzenvervielfältiger geholfen und die Verbandsinformationen kopiert. Das sei sein Einstieg als junger Mann in die KSM gewesen. Er berichtete auch von guten und von schlechten Jahren. Die Liegenschaftskrise 1992/93 zum Beispiel hatte der Branche schwer zu schaffen gemacht, was auch die KSM zu spüren bekam. Ein gutes Zeugnis insgesamt stellte Hanspeter Schneebeli den bei der KSM versicherten Unternehmen aus: Im Vergleich mit anderen sind deren Angestellte weniger krank, was wohl damit zu tun hat, dass sie gut behandelt werden. In Sachen Führung konnte Hanspeter Schneebeli eine grosse Kontinuität feststellen: Lediglich 3 Präsidenten (die ersten beiden waren je 20 Jahre im Amt), 14 Vorstandsmitglieder und 7 Geschäftsführer hat die KSM in ihren 50 Jahren «verbraucht».

Musik und Humor als Zugabe

Jetzt folgte der gesellige Teil – zum Apéro spielte die Appenzeller Kapelle Franz Manser «Baazli» und nach dem Mittagessen tauchte dann ein Pizza-Kurier mit Balkan-Akzent auf. Fabian Unteregger, bekannt als Imitator von Persönlichkeiten aus Politik und Sport, stattete der KSM einen Besuch ab. Er hüpfte von einer Rolle in die andere – der Ex-Fussballer Alain Sutter, die Politiker Christoph Mörgeli und Christoph Blocher bekamen dabei ihr Fett ab. Schliesslich präsentierte sich der Ägerisee noch mit ein paar Sonnenstrahlen und die Zuger Region mit ihrer berühmten Kirschtorte. Danach hiess es wieder Abschied nehmen bis zum nächsten Mal – oder wie Gilles Hardegger seinen Rückblick abgeschlossen hatte: «Wir freuen uns auf die nächsten 50 Jahre.»

Bildergalerie der Generalversammlung vom 11. Mai 2013


Blick in die Geschichte der KSM: (Originaldokumente aus dem Archiv)


50 Jahre KSM Krankenkasse SMU USM Bulletin 06/2013 >> Download PDF <<